User Status

Du bist nicht angemeldet.

Kommentare

Ja...musste gerade schmunzeln...
Nun sind es ein paar Jahre später und es ist immer...
Bettina (Gast) - 28. Dez, 21:36
Da kommt was zusammen
Ja da kommt an einem Tag schon eine Menge zusammen!...
Klaudia (Gast) - 7. Mai, 11:42
Wunderschön
zum Träumen schön. Ich liebe das Meer :-)
wandlerin - 7. Mai, 22:13
Nee, die würde ich...
Nee, die würde ich auch nie kaufen! Außerdem...
Sara (Gast) - 12. Apr, 15:04
sieht sehr schön...
sieht sehr schön aus! Herzlicher Gruß Sara
Sara (Gast) - 12. Apr, 15:03

Wie schnell doch so ein Jahr vergeht

Tatsächlich bin ich schon über ein Jahr von meinem Mann getrennt.
Räumlich zwar erst seit 8 Monaten, aber offiziell schon seit einem Jahr.
So informierte er mich auch gestern in einer Mail, dass er die Scheidung eingereicht hat.

Natürlich wusste ich, dass wir uns scheiden lassen, aber das dann schwarz auf weiß zu lesen, war schon komisch.
Muss man beim Scheidungstermin persönlich anwesend sein?
Das wäre noch komischer, eigentlich wollte ich die Stadt und vor allem ihn nie wieder sehen.
Budenzauberin - 6. Mrz, 08:54

Damit kenne ich mich leider nicht aus, aber mich würde mal interessieren, wie ihr mittlerweile das Finanzielle geregelt habt, er sollte doch Unterhalt zahlen, hmm? Macht er das?

Stellar - 6. Mrz, 18:51

Naklar zahlt er Unterhalt, seit der Trennung, da kann er sich nicht vor drücken.
Der Unterhalt wurde gerade neu berechnet, weil wir beide nach dem Trennungsjahr in neue Steuerklassen gekommen sind.
Stellar - 7. Mrz, 07:50

P.S.: Ich nenne es nicht Unterhalt, sondern Schmerzensgeld!
. (Gast) - 6. Mrz, 23:12

jawohl, bei einer scheidung MÜSSEN beide parteien anwesend sein. das geht sogar so weit, dass, wenn einer der beiden im gefängnis sitzt, er zum termin geführt wird.

Stellar - 7. Mrz, 07:52

Danke für die Aufklärung.

Dann könnte man ja auch für die Scheidung so Rituale einführen:
man zieht sich gegenseitig den Ehering vom Finger, sagt: ich will ... Dich nicht mehr ... ;-) Oder so.
penes-eum - 8. Mrz, 11:24

Das ist nicht ganz richtig. Sofern vorher alles geregelt ist, kann man darauf verzichten - bei meiner Scheidung waren Richter, mein Anwalt, ich und der gegnerische Anwalt, sowie eine Schriftführerin anwesend - es dauerte 10 Minuten und ich war geschieden.
Stellar - 8. Mrz, 16:38

Dann kann sich ein Partner durch einen Anwalt vertreten lassen und muss nicht persönlich erscheinen?

Aber ich wollte mir keinen Anwalt nehmen, reicht ja, wenn er sich einen nimmt.
Hälfte Gerichtskosten muss ich zahlen, aber Hälfte Anwalt nicht.
Silberaugen (Gast) - 26. Mrz, 11:00

Also ich muss persönlich zur Scheidung erscheinen (obwohl ich am anderen ende von deutschland wohne) mit "blabla Ordnungsstrafe.. blabla". Aber vielleicht unterscheidet sich das von Fall zu Fall?

Liebe Grüße,

silberaugen

Trackback URL:
http://stellar.twoday.net/stories/14669969/modTrackback


Ausflüge
Essen
Foto-ABC
Gut
Kinder
Lustig
Männer
Neues Leben
Nicht gut
Person
Seltsam
TV und Filme
Was weiß ich
Profil
Abmelden