User Status

Du bist nicht angemeldet.

Kommentare

Ja...musste gerade schmunzeln...
Nun sind es ein paar Jahre später und es ist immer...
Bettina (Gast) - 28. Dez, 21:36
Da kommt was zusammen
Ja da kommt an einem Tag schon eine Menge zusammen!...
Klaudia (Gast) - 7. Mai, 11:42
Wunderschön
zum Träumen schön. Ich liebe das Meer :-)
wandlerin - 7. Mai, 22:13
Nee, die würde ich...
Nee, die würde ich auch nie kaufen! Außerdem...
Sara (Gast) - 12. Apr, 15:04
sieht sehr schön...
sieht sehr schön aus! Herzlicher Gruß Sara
Sara (Gast) - 12. Apr, 15:03

Essen

Sonntag, 28. Juni 2009

Der Geist ist willig - aber das Fleisch ist schwach

Auf die Zeitplanungen von Handwerkern kann man sich nicht verlassen, also wohnt Schwiegermutter immer noch bei uns und die kocht immer so lecker, Dinge, die ich sonst nicht so wirklich esse - aber wenn das so vor mir steht, kann ich nicht "nein" sagen:

Totes Tier:



Schokopudding, der kalorienreiche Gute, aus Schokoraspeln:



Und Nachmittags noch die Schoko-Sahne-Torte von Coppenrath und Wiese:

Freitag, 15. Mai 2009

Essig-Dinkel-Vollkornbrot

Weizenmehl und besonders Weissmehl sollen ja nicht so gesund sein,
also will ich mein Brot selberbacken und es soll Dinkelbrot sein.

Da mir aber noch nie ein Hefeteig oder Brot gelungen ist, suche ich nach einem Idiotensicheren Rezept,
und bin auch fündig geworden.

Tatsächlich sieht das von mir gebackene Brot so aus: *staun*



Richtig hoch aufgegangen, lecker und gesund.

Der Trick liegt im Essig.

500 gr. Dinkelvollkornmehl - würzen mit Brotgewürz oder Salz oder Kräutersalz.
Nach belieben Körner dazu: Sonnenblumenkerne, Sesam, Kürbiskerne usw. usw.
1 Würfel Hefe in warmem Wasser auflösen - 2 EL Apfel- oder Obstessig dazu!
Wasser zu dem Mehl geben, mit Rührhaken verkneten.
Das ganze wird weich wie Kuchenteig, deswegen kommt das Brot auch in eine Kastenform.

Ohne Vorheizen bei 180° in den Ofen und ca. 50 min. backen.

Gelingt immer. Sogar mir!!!!!

Samstag, 9. Mai 2009

Analog-Käse

Erstaunlich, was in der Lebensmittelindustrie inzwischen alles "gefälscht" wird.
Im Erdbeer-Jogurt sind schon lange keine Erdbeeren mehr, das Aroma wird auf Holzspänen "gezüchtet".

Das auch Käse nachgemacht wird, wusste ich nicht.
Der falsche Käse ist nicht digital, sondern analog ;-)
Analog-Käse.

Lieber Pizza und Aufläufe selber machen und den Käse beim Käsehandler kaufen!

Mittwoch, 1. April 2009

Essen dekorieren

Wenn man Essen nett dekoriert, essen auch Kinder das, was sie sonst nicht essen.

Allerdings ist für diese Vorschläge eine Ausbildung als Bildhauer vorteilhaft:



Man beachte die kleinen Feuerwehrmänner mit ihren Helmen und Schläuchen!



Das ist schon leichter nachzumachen.



Mettwurst-Ritter, voll ekelig.

Samstag, 28. März 2009

Kuchen für Verzweifelte

Die Mandarinentraum-Torte aus dem Weight-Watchers Kochbuch hörte sich ganz lecker an und sah auch lecker aus:



Da ich keine Diät mache, nahm ich anstatt ungezuckerter Mandarinen die gezuckerten, anstatt Magerquark Sahnequark.
Trotzdem schmeckte das ganze noch recht fade, also habe ich nachgezuckert ;-)

Hat alles nichts genützt, das ganze wurde eine MandarinenALPtraum-Torte:



Jede einfache Quarkspeise schmeckt besser.
Aber wer Diät macht, freut sich wohl auch über so eine saure Torte.
Kuchen für Verzweifelte ;-)

Donnerstag, 5. März 2009

Chili-Fischstäbchen

Der Gatte isst gerne Fischstäbchen und der Gatte isst gerne scharf.
Wie praktisch, dass es jetzt Fischstäbchen mit Chili-Panade gibt.



Naja, der Geschmack ging so, ich bin kein Fan von Fischstäbchen.
Die Panade saugt sich für meinen Geschmack zu voll mit Fett.

Mittwoch, 11. Februar 2009

Apfelkuchen

Ich weiß gar nicht, warum der Gatte so entnervt aufstöhnt,
wenn ich sage, dass ich keinen Kuchen für ihn kaufe, sondern lieber einen selber backe.
Meine Backkünste sind schon sehr viel besser geworden.
Ich produzieren nicht mehr soviel für die Tonne wie früher!

Am liebsten mache ich Apfelkuchen mit wenig Teig und gaaaanz viel Apfel.

Sonntag, 8. Februar 2009

Knoblaucharoma

Wenn man das Messer nicht richtig abwäscht, mit dem man gestern Knobi und Zwiebeln geschnitten hat,
und heute damit Obst schneidet, bekommt der Obstsalat ein leichtes Knoblauch-Zwiebelaroma. *bäh*

Donnerstag, 15. Januar 2009

Die geheime Zutat

Futtern wie bei Muttern, denn bei den Mammas schmeckt's ja immer am besten.
So auch bei der Mutter des Gatten, wo wir mehrmals im Monat essen.
Natürlich will ich auch so leckere Sachen kochen und frage nach der Zubereitung.

Die Antwort ist immer ganz banal:
"Da ist nichts besonderes dran ....

... ich habe das Fleisch nur in Öl angebraten und mit Pfeffer und Salz gewürzt
... das ist doch nur Obstsalat
... vielleicht kommt der Geschmack, weil ich frische Tomaten nehme
... das ist von Dr. O*tker (zeigt mir die Packung)"

Natürlich bekomme ich beim Nachkochen den Geschmack nicht annähernd so hin und bin ganz frustriert.
Auf hartnäckiges Nachfragen kommt dann raus:

- das Fleisch wurde in so einer gewürzten Pflanzencreme angebraten
- der Obstsalat wurde mit Marillenlikör und Vanille angemacht
- der Fertigpudding wurde mit Sahne verfeinert

Und seit dem Tod meines Schwiegervaters fahre ich manchmal mit meiner Schwiegermutter zum einkaufen und siehe da:

- sie kauft das Zaubergewürz von Bl*ckhaus
- sie kauft die Spagettisauce von Bl*ckhaus

Kein Wunder, dass es bei mir nicht so lecker schmeckt.
Sie hat mir die geheime Zutat nicht verraten ;-)

Samstag, 22. November 2008

Zuckerguss

Meine Kekse sollen mit buntem Zuckerguss verziert werden,
also bemühe ich Google "Zuckerguss einfärben".
Die häufigsten Antworten zum einfärben von Zuckerguss sind:
mit Rote Beete Saft, mit Zwiebelsud, mit Spinat.

Ich möchte nicht wissen, wie meine Kekse schmecken, wenn ich sie mit Zwiebelsud-Zuckerguss überzogen habe???

Da nehme ich lieber Lebensmittelfarben und experimentiere ein bischen rum ;-)


Bald mache ich so schicke Kekse wie von Elenis
Bdec25_08

Ausflüge
Essen
Foto-ABC
Gut
Kinder
Lustig
Männer
Neues Leben
Nicht gut
Person
Seltsam
TV und Filme
Was weiß ich
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren