User Status

Du bist nicht angemeldet.

Kommentare

Ja...musste gerade schmunzeln...
Nun sind es ein paar Jahre später und es ist immer...
Bettina (Gast) - 28. Dez, 21:36
Da kommt was zusammen
Ja da kommt an einem Tag schon eine Menge zusammen!...
Klaudia (Gast) - 7. Mai, 11:42
Wunderschön
zum Träumen schön. Ich liebe das Meer :-)
wandlerin - 7. Mai, 22:13
Nee, die würde ich...
Nee, die würde ich auch nie kaufen! Außerdem...
Sara (Gast) - 12. Apr, 15:04
sieht sehr schön...
sieht sehr schön aus! Herzlicher Gruß Sara
Sara (Gast) - 12. Apr, 15:03

Gestorben wird immer

Mein Weihnachtsgeschenk an mich:

DSCF0002

Die komplette 1. Staffel von "Six Feet Under"
Skurrile Geschichten um eine Familie, die ein Bestattungsunternehmen leitet.

Die restlichen vier Staffeln bekomme ich wohl zu Ostern, Geburtstag usw. von mir ;-)

Und damit das ganze auch noch pädagogisch Wertvoll ist:
ich schaue auf Englisch mit deutschen Untertiteln.
(und wenn man das einmal gemacht hat, kann man keine Synchronisierten Filme/Serien schauen. Die Synchro ist teilweise so mies, es geht soviel verloren.)
Hoffende - 20. Dez, 12:08

Das geht mir so mit "Stargate". Ich hab die Folgen fast alle schon gesehen, aber in Originalsprache mit Untertiteln (damit man dem Inhalt etwas folgen kann) ist es nochmal eine richtige Neuentdeckung. Einige Szenen bekommen sogar eine völlig neue Bedeutung. Schon komisch.

Irgendwie scheint es in Deutschland auch nicht allzuviele gute Synchronsprecher zu geben, sonst würde nicht Mulder wie Neo aus Matrix sprechen und Scully Dokumentationen im Fernsehen kommentieren. Mich stört sowas immer sehr.

Stellar - 21. Dez, 09:53

Ja, immer die gleichen Synchronstimmen, das nervt und irritiert.
Einige Synchronstimmen sind wenig passend, dadurch bekommt der Schauspieler fast einen ganz neuen Charakter.
Z.B. die Synchronstimmen von damals Ally McBeal oder aktuell von Susan von Desperate Housewives: die passen überhaupt nicht und sind extrem nervig, so dass die ganze Person mich nervt.
Im Englichen Original sind die nicht so nervig.

Auch sprechen die Synchronsprecher immer so korrekt und alle gleich.
Im Original gibt es Personen mit Latino-Akzent, die Afroamerikaner haben eine ganz eigene Sprechweise usw.
Das geht alles durch die Sychro verloren.

Nie wieder synchronisierte Serien/Filme!!!!
(das ist nur schwierig, wenn man mit dem Gatten/anderen Leuten was schauen will)
stellinger - 21. Dez, 18:23

Manche Synchronstimmen . . .

. . . liegen so was von daneben! Vor Jahren sah ich einmal einen amerikanischen Western. Die deutsche Stimme des Hauptdarstellers — sächselte. Ein Nogo, meine ich.

Eine gute Woche wünscht Dir
Jürgen

Stellar - 22. Dez, 11:16

Sächseln geht gar nicht, und als Synchronstimme erst recht nicht :-)

Trackback URL:
http://stellar.twoday.net/stories/6100700/modTrackback


Ausflüge
Essen
Foto-ABC
Gut
Kinder
Lustig
Männer
Neues Leben
Nicht gut
Person
Seltsam
TV und Filme
Was weiß ich
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren